Zum Inhalt springen

Abnahme

Gemäß § 641 Abs.1 Satz 1 BGB ist die Vergütung bei der Abnahme des Werkes zu entrichten. Die Abnahme eines Werkes bedeutet im Wesentlichen die Entgegennahme des Werkes mit der Anerkennung, dass es in der Hauptsache vertragsgemäß erbracht worden ist. Eine fehlende Abnahme steht der Fälligkeit der Vergütung entgegen. Probleme entstehen, wenn über die Abnahmereife zwischen den Parteien unterschiedliche Vorstellungen bestehen.