Zum Inhalt springen

Schulrecht

Das Schulrecht hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Streitgegenstand ist nicht nur die Anfechtung von Schulnoten (soweit diese anfechtbar sind), sondern Versetzungen, angestrebte (jedoch verweigerte) Schulwechsel, Anträge auf Zulassung zu einer bestimmten Schule, Anfechtung von Disziplinarmaßnahmen etc.. Schulangelegenheiten sind nicht selten ein in der Sache nicht förderlicher „Vielfronten-Krieg“. Lehrer, Schulleitung, Eltern oder Elternteile und Schüler stehen häufig in verschieden Lagern, die in sich auch noch gesplittet sein können. Das Mobbing von Schülern, Vernachlässigung der Schulaufsichtspflicht, die Zulassung zu bestimmten Kursen oder deren Verweigerung: All dies sind Themen, die das Schulrecht prägen. In diesen Angelegenheiten geht es nicht nur um effektive rechtliche Vertretung, sondern auch darum, nicht unnötig Porzellan zu zerschlagen.